Montag, 23 Mai 2016

Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand

Veröffentlicht in Übungen, Löschübung

Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand
Schörfling - Eines der schlimmsten Szenarien stand diesmal bei unserer wöchentlichen Übung am Programm. Nach einem Unfall mit einem Gefahrenguttransport war auch noch ein Brand ausgebrochen! 

Am 23.5.16 um 19.00 Uhr traffen wir uns wie jeden Montag zur wöchentlichen Übung. Eine Einsatzübung stand am Programm.

Gefahrengut + Eingeklemmte Person + Feuer = ?

Angenomme Alarmierung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Nähe Kfz Fellner. Dort angekommen fand der Einsatzleiter folgende Lage vor. Pkw war unter einem mit Benzin beladenen Lkw verkeilt. Darin eine eingeklemmte, um Hilfe rufende Person. Die Zugmaschine stand bereits in Vollbrand, der Auflieger und der Pkw hatten ebenfalls massiv zu brennen begonnen.

Crashrettung durch AS-Trupp erforderlich

Der anwesende Arzt verlangte eine Crashrettung aufgrund der Situation. Da kein Weg ohne Brandbekämpfung zum verletzten führte, Entschied der Einsatzleiter einen Schaumangriff durch einen AS-Trupp vorzunehmen. Ein weiterer AS-Trupp sollte die Rettung des eingeklemmten Pkw Fahrers vornehmen. Da die Türen des Pkw aufgrund des Unfalles und des fortgeschrittenen Brandes nicht erreichbar waren, wurde angeordnet zu versuchen den Pkw mittels Seilwinde des LFB-A2 unter dem Lkw raus zu ziehen. Dazu musste der Pkw an der Hinterachse am Windeseil befestigt werden. Ein Wettlauf mit der Zeit! Doch es gelang. Das Fahrzeug war frei und in sicherer Entfernung konnte mit der Rettung des Fahrers begonnen werden. Dazu müsste die Fahrertür entfernt werden mittels hydraulischer Schere und Spreitzer. Anschließend wurde der Schwerverletzte dem Rettungsdienst übergeben.

Belastendes Szenario mit gutem Ende

Nachdem auch der Tankkraftwagen restlos abgelöscht war wurde die Übung erfolgreich beendet und eine Nachbesprechung fand bei liegendem Gerät statt.