Montag, 22 Februar 2016

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Veröffentlicht in Übungen, Technische Übung

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Schörfling - Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in der Marktwaldstrasse. Das verunfallte Fahrzeug befind sich an einer schwer zugänglichen Stelle, eine schwer verletzte Person wurde am Beifahrersitz vorgefunden. 

Fahrzeug mit eingeklemmter Person in der Marktwaldstrasse, so lautete der Alarmierungstext.

Nach der Anfahrt über die Bäckergasse, um die gesamte Marktwaldstrasse absuchen zu können, fanden wir das verunfallte Fahrzeug mitten im Marktwald. Während der Einsatzleiter die Lage erkundete, sicherte die Mannschaft die Strasse ab.

 

Sicherungsmaßnahmen erforderlich

Im verunfallten Fahrzeug wurde eine schwer verletzte Person am Beifahrersitz vorgefunden, der Fahrer war nirgends zu sehen. Waehrend die Beleuchtung aufgebaut wurde transportierte die Mannschaft des LFB das Bergegerät zur Unfallstelle in das Bachbett. Als erstes wurde das Fahrzeug geben ein verrutschen gesichert, die Bäume in der Umgebung boten sich dazu perfekt an.

 

Personensuche und Rettung

Unser Sanitäter kümmert sich um die Verletzte Person, während sich die Einsatzkräfte Zugang zu ihm verschafften. Zwischendurch entdeckten wir eine dritte Person im Kofferraum des Fahrzeuges. In Absprache mit dem Sanitäter wurde diese Person als Erste geborgen. Während die Bergung des Beifahrers fortgesetzt wurde begannen die uebrigen Kräfte mit der Suche des Fahrers in der Umgebung. Der Beifahrer wurde auf Grund von Verdacht auf Wirbelsäulenverletzung mit dem Sitz aus dem Fahrzeug geschnitten und der Rettung übergeben. In der Zwischenzeit wird auch der vermisste Fahrer im Wald gefunden.

Damit konnte die Einsatzuebung erfolgreich abgeschlossen werden, die Besonderheiten dieser Übung wuden in der Nachbesprechung noch einmal hervorgehoben. Vielen Dank an Andreas Nöhmer für die Interessante Aufgabenstellung.